Familienfreundlicher Verkehr im Vauban

Verein für auto-
freies Wohnen e.V.

Familienfreundlicher Verkehr im Vauban

Verein für auto-
freies Wohnen e.V.

Familienfreundlicher Verkehr im Vauban

Verein für auto-
freies Wohnen e.V.

Familienfreundlicher Verkehr im Vauban

Verein für auto-
freies Wohnen e.V.

Familienfreundlicher Verkehr im Vauban

Bitte beachten:

die neue eMail-Adresse des autofrei-Vereins lautet: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

die neue Tel.Nr. des autofrei-Vereins lautet: (0761) 88 79 43 24

 

 

Querung der Wiesentalstraße und andere gefährliche Stellen im Vauban

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

nachdem von Ihren MitarbeiterInnen in den letzten Monaten erfreulicherweise einige Maßnahmen an der Wiesentalstraße durchgeführt wurden, haben wir im AK Verkehr kürzlich darüber gesprochen, wie die Mitglieder die dortige Situation nun einschätzen. Außerdem möchten wir noch zwei Probleme ansprechen, die uns auch schon länger Sorgen machen.

Zur Situation an der Wiesentalstraße:

Hierzu begrüßen wir die durchgeführten Maßnahmen, besonders die Aufhebung von Auto-Stellplätzen, die zu eindeutig mehr Übersichtlichkeit geführt hat, die Aufhebung der Rad-wegebenutzungspflicht, die nun die Wahl zwischen einer Nutzung der Fahrbahn und der Fuß-/Radwege ermöglicht, und viele RadlerInnen aus der "Illegalität" holt, sowie die Einführung von Tempo 30 zumindest zeitweise und für einen Teilbereich der Wiesentalstraße.

Ab sofort beginnt der Verein für autofreies Wohnen e.V. mit dem Aufbau eines Stellplatz-Pools für diejenigen seiner VertragspartnerInnen, die nicht mehr autofrei im Vauban wohnen wollen oder können. Damit soll vor allem das für das Vauban als Freizeitfläche wichtige Autofrei-Grundstück von einer Bebauung mit Parkplätzen verschont bleiben. Aber auch für Vauban-BewohnerInnen, die vorübergehend oder auf Dauer nicht mehr autofrei wohnen möchten oder die einen Stellplatz besitzen, den sie nicht benötigen, macht der Verein ein interessantes Angebot.

Am 21. Juli 2016 fand der vom AK Verkehr lange gewünschte Ortstermin an der Wiesentalstraße statt. Dieser war vom AK im Wesentlichen aus zwei Gründen gefordert worden: Seit dem Ortstermin am 1. Juli 2015 hatte das Garten- und Tiefbauamt (GuT) der Stadt Freiburg von seinen damaligen Versprechungen bezüglich der Querung der Wiesentalstraße lediglich das Rückschneiden einiger Zweige durchführen lassen.

Ein weiterer Grund war im Frühjahr dazu gekommen: die Eröffnung eines Flüchtlingsheims gegenüber der Einmündung der Clara-Immerwahr-Straße.

Der AK Verkehr war nun sehr erfreut,

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok